Trinkhörner hoch! Immer rein den Honigwein!


Haben Sie schon ein Mal von Met gehört? Wenn nicht, gehören Sie zu einer Vielzahl von Deutschen, die mit diesem Begriff nichts anfangen können. Ein Großteil davon weiß zumindest dann etwas mit diesem zu verbinden, wenn man erklärt, dass es sich bei Met um Honigwein handelt. Der Wein ist ein Gemisch aus Wasser und Honig, welcher mit der Zeit vergoren ist und zwischen 11 und 16 Vol.-% Alkoholgehalt besitzt. War die Metherstellung früher noch von der spontanen Gärung abhängig, wird sie heute mit Reinzuchthefen durchgeführt, wie dies auch bei der Weinherstellung der Fall ist.

Neben dem normalen Honigwein gibt es jedoch eine Vielzahl an Varianten, die aus Mischungen mit Gewürzen, Früchten oder Fruchtsäften bestehen. Teilweise wird der Fruchtsaft auch statt des Wassers beigegeben. Die Mischung mit vergorenen Kirschen oder Kirschsaft nennt sich zum Beispiel Wikingerblut und ist sehr beliebt, damals wie heute. Den Wein, der am stilvollsten aus einem Trinkhorn getrunken wird, können Sie sowohl kalt als auch warm genießen.

In der nordischen Mythologie, besonders bei den Wikingern, galt der Met sowohl als Trank der Götter – Asen genannt – als auch als deren Geschenk an die Kinder Midgards – den Menschen. Der Honigwein wurde in der Regel bei Feiern, aber auch bei kultischen Handlungen zu Ehren der Götter – oftmals in einem so genannten Methorn gereicht - genossen. Je mehr Honigwein ein Wikinger trank, desto größer war sein Götteropfer. Met war jedoch auch ein Alltagsgetränk und wurde, wie später das Bier, zum Essen und nebenbei getrunken.

Dies galt bis ins hohe Mittelalter, jedoch wurde der Met vom - in der Herstellung günstigeren - Bier und Wein immer weiter verdrängt, so dass das Getränk lange Zeit nur noch in Nord- und Osteuropa Bekanntheitsgrad genoss. In den letzten Jahrzehnten änderte sich dies jedoch auch in Deutschland langsam wieder. Heute können Sie Met vor Allem auf Mittelalter– oder Antikmärkten, in Museumsdörfern oder auf LARPs – Live-Rollenspielen – finden. Hier wird der Honigwein gerne aus Trinkhörnern zu sich genommen, der Tradition entsprechend. Wenn Sie auf einem „Spectaculum“ zu Gast sind und dort ein Rittermahl abgehalten wird, werden Sie neben Bier und anderen Getränken sicherlich auch einen Becher Met kredenzt bekommen. Doch auch wenn Sie den Wein gerne zu Hause genießen wollen, ist das möglich, da sowohl gut sortierte Getränkemärkte und Lebensmittelgroßmärkte, als auch Mittelalterläden oder ein spezieller Honigwein Shop dieses traditionelle Getränk mittlerweile in ihrem Sortiment führen.


Zum Thema Fantasy